ROCK Am Wald - Das Festival - Highlight in der Region Nordbaden
1

Die Bands 2017

Freitag 11.08.2017

ca. 19.00 Uhr - THE DEAD FLOWERS - Country & Roll Music Show

THE DEAD FLOWERS spielen „unplugged oder elektrifiziert“ und schöpfen dabei aus einem schier unerschöpflichen Repertoire. Die Eggensteiner Band um den erfahrenen Frontsänger Dieter Reuter alias „Planer“ zeigt ihre EXPERIENCED COUNTRY & ROLL MUSIC SHOW immer live und ohne Playback. Sie begeistern immer wieder aufs Neue und treten immer gerade da auf, wo man sie nicht erwartet – mit bisweilen „kultverdächtigen, abgeklärten“ Auftritten: sei es auf Geburtstagen, bei Hochzeiten, Vereins-, Straßen- oder Firmenfesten, in Musikkneipen, in großen und kleinen Hallen oder Bühnen sowie auf Open-Airs. Eines ist dabei immer geboten: äußerst unterhaltsame Country-, Blues- und Soulsongs in solidem amerikanischen Rock der 60er und 70er Jahre.

ca. 20.15 Uhr - HARTMANN

Die Geschichte von HARTMANN startete mit dem Debut 'Out in the cold', (2005) das in Rockmagazinen weltweit beste Kritiken erhielt und mehrfach zum 'Album des Monats' gewählt wurde. Mit den Nachfolgern 'Home' (2006), '3' (2009), 'Balance' (2012) und der Live-DVD 'Handmade' (2008) erarbeitete sich der Vierer mit seinem radiotauglichen modernen Rock in der Folge den Status als eine der besten Hardrockbands Deutschlands. Mit zahlr Festivals erzielten sie ebenfalls hervorragende Kritiken als Tour-Support und Special-Guest für Rocklegenden wie Toto, The Hooters, Y&T, Uriah Heep, Edguy und Mother’s Finest.

Seit den 90ern ist Gründer Oliver Hartmann in der internationalen Musikszene als respektierter Sänger/Gitarrist gefragt – nicht zuletzt aufgrund von vier Alben als Frontmann von At Vance, als Studiosänger für Topbands der Hardrock- und Metalszene wie Hammerfall, Helloween oder Edguy, sowie als Gitarrist/Sänger von Tobias Sammet's internationalem Topseller Avantasia, die mit dem Top-10- Album 'Ghostlights’ seit März erneut auf Welttournee unterwegs sind. Ebenso ist er seit mehreren Jahren Bestandteil des erfolgreichen Projektes Rock Meets Classic, das von großartigen Künstlern der Rockszene angeführt wird, u.a. Alice Cooper, Thin Lizzy, Uriah Heep, Ian Gillan, Paul Rodgers, Eric Bazilian, Jimi Jamison, Steve Lukather, Chris Thompson, Bonnie Tyler u.v.m.

Ebenso ist Oliver Hartmann als Frontmann des Pink Floyd Tributes Echoes bekannt, das mit der Live-DVD 'Barefoot To The Moon' beste Kritiken erhielt und im Oktober 2015 sogar Platz 20 der deutschen Media Control Charts belegte.

Nach fünf Studioalben, der 2013er Compilation ’The Best Is Yet To Come’ und zahlreichen Live-Touren erschien am 30.09.16 mit ’Shadows & Silhouettes’ das seit langem erwartete neue Album auf dem bandeigenen Label Sonic 11 Records in Kooperation mit Pride & Joy Music und Germusica Promotion über Edel Distribution. Unter der Mitwirkung einiger namhafter Musiker wurde das Album erneut von Sascha Paeth co-produziert (u.a. Avantasia, Beyond The Black, Kamelot) und in den Gate Studios Wolfsburg von Miro Rodenberg gemastert.

ca. 22.15 Uhr - JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE - THE ULTIMATE 80S ROCK SHOW FROM CALIFORNIA!

John Diva & the Rockets of Love –Spektakel, Stars & Stripes, lange Mähnen, sexy Cheerleader und die größten und besten Rockhits aller Zeiten - authentischer und glamouröser haben die 80er lange nicht mehr gerockt - Stadionrock at it’s best!

Was für eine Show! Im Sommer 2013 ist John Diva mit seinen Rockets of Love erstmals auf deutschem Boden gelandet. Ob bei Festivals, Stadtfesten, Club-Shows oder Parties - das Publikum ist begeistert von der kraftvollen und gutgelaunten Rockparty, die der Sonnyboy aus San Diego abzieht. Ein charmanter Dandy, flankiert von einem Rock-Quartett, das sich gewaschen hat (auch die Haare!).

Egal wo das charismatische Quintett auftaucht - schon vor dem ersten Ton sorgt alleine die Optik für jede Menge Aufruhr.

Eins ist klar: Seit der Ära der großen Rockbands der 80er hat es keine energetischere und ambitioniertere Formation gegeben als JOHN DIVA & the Rockets of Love.

John Diva - ein geborener Entertainer – ist als überragendes Showtalent lange im Hintergrund tätig gewesen und hat dabei als Coach und Songwriter für die ganz Großen gearbeitet – darunter Bon Jovi, Aerosmith, KISS, Van Halen und Guns N Roses.

Nun hat er den Schritt gewagt und ist aus dem Schatten seiner Alter Egos herausgetreten, um SEINE "Mission Rock'n'Roll" - so wie er sie gelernt und gelehrt hat - in Vollendung auf die Bühne zu bringen. Somit setzt er seinem Lebenswerk die Krone auf und wird seitdem mit seinen "Rockets of Love" mit Begeisterungsstürmen gefeiert.

Unterstützt von vier charmanten Cheerleaderinnen, dekoriert mit den obligatorischen Boxentürmen und cool bis in die Spitzen der langen Matten elektrisieren JOHN DIVA & the Rockets of Love die Massen mit großen Gesten und Augenzwinkern. Authentisch inszeniert und mit liebevollen Seitenhieben im Detail garniert ist das DIE Rockshow des Jahres!

 

In einer mitreißenden Performance bringt John Diva die großen Hits der weltweit angesagtesten Rockbands auf die Bühne:

HERE I GO AGAIN, ROCK YOU LIKE A HURRICANDE, LIVING ON A PRAYER, WHY CAN’T THIS BE LOVE, PARADISE CITY oder POISON… übrigens alles Songs, an denen DIVA maßgeblich als Songwriter beteiligt ist!


BE PREPARED FOR THE ROCK’N ROLL POWERRANGERS …MISSION ROCK’N’ROLL!


Samstag 12.08.2017

ca. 16.00 Uhr - Captain Supersport - Newcomer Rock

Nach gut drei Jahren schweißtreibender Schrauberei und ersten erfolgreichen Testfahrten haben die Jungs von Captain Supersport endlich die richtigen Einstellungen gefunden, um die maximale Leistung von ihrem Rock´n´Roll betriebenen Big Block einzufordern. Bereit mit einem gehörigen Burnout die Werkstatt zu verlassen und mit Vollgas, dröhnendem V8 und quietschenden Reifen die Straßen unsicher zu machen, bringen sie dieses Jahr ihr selbstbetiteltes Debüt an den Start! – Don´t fasten your seatbelts, they won´t save you anyway on Highway 666!!!

Für die richtige Mischung im Hubraum sorgen Philipp Schimpgen an der Lead Gitarre und am Mikrofon, Leon Rocca an der Rhythmus Gitarre und ebenfalls am Mic, Sebastian Schimpgen an den Drums und Jonas Mertens am Bass.

ca. 17.00 Uhr - Sons of Sounds, drei Brüder, eine Band! - Free Metal

Geboren um zu klingen, zu leuchten und euch leuchten zu lassen.
Wir spielen für euch –  hört hin und lasst es fließen!

Seit unserer ersten Show (April 2007) in einem Klassenzimmer vor knapp 100 Leuten sind 7 Jahre ins Land gezogen, wir sind um 250 Konzerte reicher und haben musikalisches Top-Niveau erreicht.  

Gigs in Justizvollzugsanstalten, Filmfestivals, Schaufenstern von Musikgeschäften, verlassenen Kirchen, US-Militärstützpunkten, Kinosälen, großen und kleinen Clubs sowie sämtlichen Open Airs  bezeugen nicht nur unsere Kreativität sowie Professionalität, sondern haben eins gemeinsam: unsere Musik kommt mehr als positiv an und verbindet die Massen, und das sogar und vor allem bei Genre-fremdem Publikum. Liebhaber von Jazz, Blues, Klassik, Pop- und Elektrofans  feiern uns immer wieder, wenn sie die Gelegenheit haben, uns live zu sehen und zu hören!

Wir sind keine typische „Metal-Band“ – diese Schublade ist uns zu eng! Davon haben sich auch immer wieder Juroren aus diversen Bandcontests überzeugen lassen. Sons of Sounds funktionieren nicht nur im Hard &Heavy Sektor, sondern trotz der stilistischen Härte unglaublicherweise auch bei der breiten Masse. Art/Prog. Rock & Heavy Metal (Wir nennen es einfach „Free Metal“) ist nur die Verpackung, in der die Message ins Publikum findet, letztendlich sind es die Melodien, Harmonien und Texte, welche Magie erzeugen … und dafür sorgen, dass immer dort, wo unsere Songs erklingen, etwas passiert – etwas Besonderes, das sich nicht in Worte fassen lässt!


 When the sound comes around…

ca. 18.45 Uhr - No Sugar, No Cream - New Americana from Southwest Germany

Folkrock mit amerikanischen Wurzeln, dargeboten in eigenen und eingängigen Songs - das ist das Markenzeichen der Karlsruher Americana-Band No Sugar, No Cream. Seit Mai 2015 hat die Formation um den Singer/Songwriter Pete J. Funk etliche Konzerte in der Region gespielt und die beiden CDs "Years" und "Nite Passes" veröffentlicht. Das laufende Jahr gilt vor allem der Arbeit am  nächsten Album, das noch vor Jahresende erscheinen soll, aber einige Gigs gibt's zwischen Songwriting, Proben, Aufnehmen und Abmischen trotzdem - zum Beispiel jetzt bei "Rock am Wald".

Charakteristisch für ihren Sound ist die Verbindung von groovenden Train Beats, vorwärtstreibendem Wechselbass, Picking Guitar und markanten Gitarrenlicks. Charismatischer Gesang und facettenreiche Arrangements prägen die "Musik gewordenen Kurzfilme" und "wunderbar geradlinigen Songs" (Pressestimmen). Die Band selbst beschreibt ihre Musik mit einem Zitat aus "Inside Llewyn Davis", dem Musikfilm der Coen-Brüder: "Was nie neu war und nie alt wird, nennt man Folksong".

ca. 20.30 Uhr - PEEWEE BLUESGANG 40 BLUESFULL YEARS - eine der besten Blues-Rockbands Europas

Rhythm & Blues in reinster Form, kompromisslos und ehrlich in perfekter Darbietung, fernab von der distanzierten Art einer Studioaufnahme. Das ist es, was die PeeWee Bluesgang ihrem Publikum in ihrer sympathischen und offenen Art und Weise offeriert. Ihr Kontakt zu den Fans ist schon fast freundschaftlich und man merkt jedes Mal aufs Neue: bei den PeeWee’s  kommt der Blues aus vollem Herzen.

Richard Hagel, der 2013 sein 50jähriges Bühnenjubiläum feierte, betont immer wieder: „Musik hält jung“ und ist dafür selbst der beste Beweis. Der charismatische Sänger und Frontmann hat nichts von seiner fantastischen Stimme und Bühnenpräsents eingebüßt. Auch Thomas Hesse, ein herausragender Gitarrist, beweist, dass Musik die Lebensart beeinflusst; er lebt und liebt die Musik.Beide sind Neuem gegenüber offen, aber stehen auch für die Kontinuität der Ur-Stilistiken der Blues- und Rockmusik.

Thomas Hesse und Richard Hagel sind die Ur-PeeWee‘s. Seit Jahren werden sie von ihrem Schlagzeuger Martin Siehoff begleitet. Das jüngste Bandmitglied ist seit 2010 der legendäre Bassist Andreas Müller. Beide gelten zu Recht als eine der besten Rhythmusgruppen überhaupt.

In ihrer langjährigen Geschichte hat die PeeWee Bluesgang tausende von Auftritten im In- und Ausland absolviert. Die Band weiß nicht nur 80.000 Fans in Russland zu begeistern, sondern zeigte ihre musikalische Bandbreite auch auf Bluesfestivals und bei Konzerten mit dem Philharmonischen Orchester Südwestfalen. Auch der legendäre Auftritt im Rockpalast 1982 sollte hier erwähnt werden. Die PeeWee’s ziehen die Menschen stets in ihren Bann.

Heute ist die PeeWee Bluesgang, die 1977 als bluesige Coverband entstand, eine der ältesten Bluesbands in Deutschland. In den 70ern lernten Thomas Hesse & Co von Größen wie B.B. King, Hendrix, Clapton, Beck und Muddy Waters.

Seitdem zeigen 19 Alben (CD’s) mit vorwiegend Eigenkompositionen den Sound und das einzigartige Repertoire der PeeWee‘s.    

GIVE ME YOUR SOUL AND I GIVE YOU MY BLUES

ca. 22.15 Uhr - dIRE sTRATS - Ein Sound, der um die Welt ging!

Erleben Sie die meistgebuchte Dire Straits-Tribute-Band Europas live!
Im Vordergrund steht der Sound der um die Welt ging, mit einer Gitarre die keiner von uns je vergessen wird. Wolfgang Uhlich wird dabei von vielen fachkundigen Fans im In- und Ausland als bester Mark Knopfler Imitator angesehen.

Die Band hat sich mit über 500 Konzerten fest in der deutschen Musiklandschaft etabliert. Höhepunkt ist der Sieg des bundesweiten Tribute-Contests 2011 in Koblenz, mit 100 teilnehmenden Tributebands. Durch enorme Wandlungsfähigkeit wird ein Live-Programm für alte Kenner und neue Fans geschaffen. Die Klassiker „Walk of Life“, „Sultans of swing“ und „Brothers in Arms“ sind fester Bestandteil des im Detail  ausgearbeiteten Programms, welches zu 100% live ist! Keine Hilfsmittel, keine Tricks - mit Individualität, musikalischem Feingefühl, präzisem Solospiel und dem richtigen "Draht" zum Publikum wurden in den letzten Jahren die Bühnen und die Herzen der Fans im Sturm erobert.

Besetzung:
Wolfgang Uhlich – Leadgitarre
Peter Spencer – Gesang und Rhythmusgitarre
Thomas Fiebig – Bass
Tobi Blattmann – Keyboards
Jens Gernhoff – Schlagzeug

Mike Lindner - Pedal Steel

Matze Schinkopf - Saxophon

Wozu eigentlich noch lange schreiben? Musik muss man erleben. Und seit 2004 sind die dIRE sTRATS die erste Adresse, um die Musik der 1992 aufgelösten Dire Straits wieder live zu erleben! Wer diese einzigartige Band bei einer Live-Performance mit ihrer Musik hautnah erleben möchte, der sollte sich eines ihrer Konzerte nicht entgehen lassen.

 

Premium Partner

 

Home | Impressum | Datenschutz


ROCK Am Wald - is sponsored & powered by 3iMedia and Weblication